Vom Gletscher zum Wein

Es heißt, beim Wandern lernt man ein Land am besten kennen. Entlang der neuen Wanderroute, die in Europa aufgrund ihrer Landschaftsvielfalt ihresgleichen sucht, können die Natur-, Kultur- und Kulinarium-Höhepunkte der Steiermark entdeckt werden: von den Bergpersönlichkeiten Dachstein, Gesäuse und Hochschwab bis zum Zirbitzkogel, vom Stift Admont und UNESCO Weltkulturerbe Semmeringbahn bis zur Riegersburg und den Thermen in Süden und Osten, deren Rahmen die Weingärten bilden. Es heißt, beim Wandern lernt man ein Land am besten kennen. Entlang der neuen Wanderroute, die in Europa aufgrund ihrer Landschaftsvielfalt ihresgleichen sucht, können die Natur-, Kultur- und Kulinarium-Höhepunkte der Steiermark entdeckt werden: von den Bergpersönlichkeiten Dachstein, Gesäuse und Hochschwab bis zum Zirbitzkogel, vom Stift Admont und UNESCO Weltkulturerbe Semmeringbahn bis zur Riegersburg und den Thermen in Süden und Osten, deren Rahmen die Weingärten bilden.

Die Nordroute

Weil die Steiermark gar so viel-fältig ist, gibt es neben der Südroute noch einen zweiten Weg „Vom Gletscher zu Wein“: Die 548 km lange Nordroute mit 35 Etappen und Ziel in Bad Radkersburg.

Beide Varianten der Tour star­ten am Dachstein – die erste Etappe ist identisch. Doch schon nach der ersten Nacht im Guttenberghaus trennen sich die Wege. Die Nordroute zieht zunächst einen großen Bogen ostwärts, über die Tauplitzalm im Ausseerland, das Barock­juwel Stift Admont, die steilen Schluchten des Nationalparks Gesäuse, den gemsenreichen Hochschwab und die aus­sichtsreichen Hochplateaus im Naturpark Mürzer führt sie nach Mürzzuschlag. Danach wendet sich auch die Nordroute nach Süden. Lang­sam aber stetig wird das Land sanfter, dichte Wälder und be­zaubernde Almwiesen sind die Wegbegleiter durch die Fisch­bacher Alpen und den Natur­park Almenland. Über unzäh­lige Serpentinen erfolgt der Abstieg in die lieblichen Gar­ten­ und Apfellandschaften des Ostens, kulturelle Highlights wie die Hartberger Altstadt sowie kulinarische Genuss­stationen säumen den Weg durch die Oststeiermark und das Thermenland. Knapp vor dem Ziel nimmt der Weinbau überhand, so klingt die Tour ganz entspannt im entzücken­den Bad Radkersburg mit der Parktherme, einer von 6 Thermen in der Region, aus.

Broschüre Vom Gletscher zum Wein - Nordroute

Nähere Informationen: www.steiermark.com/wandern

Rother Wanderführer "Vom Gletscher zum Wein"

Die Wanderroute »Vom Gletscher zum Wein« ist eine Entdeckungsreise durch die Steiermark. Vom ewigen Eis am imposanten Dachstein führt sie bis in die sonnenverwöhnte Weinregion im Süden. Von hohen Bergen bis zu heiß sprudelnden Thermen, von Berghütten bis zu Buschenschänken – die Natur und die kulinarische Spezialitäten unterwegs sind ein absolutes Erlebnis!

Der Rother Wanderführer »Vom Gletscher zum Wein« stellt diesen Weitwanderweg umfassend und mit allen wichtigen Infos vor und ist bei den Tourismusbüros entlang der beiden Routen und im guten Buchfachhandel erhältlich. Oder sie bestellen ihn online unter  www.rother.de